Januar 2019

Gesamtheitliche Betrachtung als Erfolgsfaktor für MES Projekte

Die Einführung einer MES Lösung ist komplex und darf nicht unterschätzt werden. Neben den Prozess- und Systemanforderungen, die sich nur auf die fachlichen Themen beziehen, spielt im Projekt der Mensch bei der Einführung die entscheidendere Rolle.

 

Projekte, wie eine MES Einführung, sind häufig abteilungsübergreifend besetzt und nicht immer kennen sich die Teammitglieder schon im Voraus. Es entsteht eine Mischung aus Menschen mit unterschiedlichen Positionen und Qualifikationen. So kann es z.B. passieren, dass eine Person aus höherer Position dem Projektleiter während des Projektes unterstellt ist, was dann leicht zu Konflikten führen kann. Das Projektteam muss dennoch das gemeinsame Projektziel erreichen. Der Projektleiter, der das Team führt, muss sich mit diesen Situationen (und Konflikten) auskennen und wissen, wie er sein Team erfolgreich führt. Ist dies nicht der Fall, kann es passieren, dass die Konflikte die Qualität und auch die Ziele des Projektes gefährden.

 

Die Bildung eines Projektteams ist ein Entwicklungsprozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert. Es ist die Aufgabe und die Verantwortung des Projektleiters, diesen Prozess zu unterstützen. Hierfür muss er die erforderlichen Aufgaben erfüllen wie Führung, Motivation und Kommunikation. Die mangelnde Kommunikation ist auch eines der meisten Ursachen, wenn MES Projekte scheitern.

Mein Kennenlern-Angebot!
Wie wäre es, von einem anbieterunabhängigen MES Spezialisten ein paar Anregungen zu bekommen?
Ich schenke Ihnen diese Anregungen! In einem Erstgespräch höre ich mir an, was Ihnen bei der MES Einführung besonders am Herzen liegt und gebe Anregungen, die die meisten als sehr hilfreich empfinden. Absolut ohne Risiko. Wenn ich Sie nicht überzeuge oder Sie das Gefühl haben, dass die Chemie zwischen uns nicht stimmt, bleibt es beim Erstgespräch auf meine Kosten.

Gratis-Termin vereinbaren: +49 89 456 895 59