Prozessberatung

Die Prozessberatung ist die Vorstufe der Digitalisierung mit Hilfe von Manufacturing Execution Systeme (MES). In dieser werden die grundlegenden Module und funktionalen Anforderungen, bezogen auf die Organisationen im Unternehmen festgelegt. Entscheidend ist auch die vertikale Integration zum Datenaustausch zwischen dem führenden ERP und dem Shopfloor, denn ein Manufacturing Execution System (MES) stellt die wichtigste Verbindung zwischen dem ERP und der Maschinenebene her. Daher werden Manufacturing Execution Systeme auch gerne als die "Datendrehscheibe" im Unternehmen bezeichnet.

 

Typische Fragen, die in der Prozessberatung geklärt werden:

- Welche MES-Funktionen sind bereits im Einsatz, die als Insellösungen existieren

- Welche Lösungen müssen an das MES angebunden oder können abgelöst werden

- Welche Maschinen und Anlagen müssen angebunden werden

- Welche MES-Funktionen werden durch das ERP bereits abgebildet und welche davon sollten auf das MES verlagert werden

- Welche Funktionen werden im MES benötigt

- Welche Funktionen werden als kundenspezifische Anpassungen benötigt

- Wie sieht die wirtschaftliche Betrachtung aus, bezogen auf Einsparungen, Amortisation und ROI 

Fazit: Für die Prozessoptimierung werden funktionale Anforderungen, unter Einbeziehung von Lean-Management und Lean-Production betrachtet und der Verantwortung der IT-Systeme zugeordnet. Sie bilden dann die Schnittstellen zum Manufacturing Execution System (MES) in der bereits vorhandenen IT-Infrastruktur. Das MES wird somit zum Mittelpunkt in der Produktion und zur Datendrehscheibe für den Datenaustausch zwischen dem ERP und dem Shopfloor. Ich berate Sie bei der Prozessoptimierung.


Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie mich an unter +49 89 456 895 59 oder senden Sie mir eine E-Mail an info@peterschaller.com