MES-Beratung | Einführung MES

Leistungsübersicht

Lösungsorientiert und unkompliziert. Leistungen für Ihr MES-Projekt

Projekte zur Digitalisierung der Produktion mit einem Manufacturing Execition System (MES) bestehen aus der ganzheitlichen Betrachtung von Prozess, System und Organisation.

Was ist das Geheimrezept für die Projektfreigabe?

MES-Machbarkeitsanalyse

Worum geht es?

Die MES-Machbarkeitsanalyse ist die Grundlage für die Entscheidung, ob und wie ein MES-Projekt durchgeführt werden kann. Sie beschreibt grob die Durchführung und den Umfang eines MES-Projektes.

Wie wird diese Leistung zu Ihrem Gewinn?

Beginnen Sie zuerst mit der MES-Machbarkeitsanalyse, lässt sich damit auch die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung erstellen und der ROI (Return on Investment) ermitteln. Daraus erfahren Sie, wieviel Sie mit einem MES jährlich einsparen und wann sich das MES amortisiert. Das hilft Ihnen auch bei der Auswahl sich auf die Anbieter zu fokussieren, deren Preis-Leistungs-Verhältnis zu ihrem ROI passen.

Bild: Dashboard meines Tools zur Wirtschaftlickeitsberechnung

Der Vorteil der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ist, dass Sie Ihrer Geschäftsführung damit die Entscheidungsgrundlage für ein MES-Projekt liefern und den Nutzen einer MES-Einführung mit Zahlen belegen. Die MES-Machbarkeitsanalyse und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ist ohne Softwarepräsentationen machbar! 

Mit der MES-Einsatzanalyse erfährt Ihre Geschäftsführung:

  • Was wird benötigt

  • Was kostet das

  • Welche Einsparungen sind machbar

  • Welche Lösungen passen für uns

Was können Sie von mir erwarten?

Die MES-Machbarkeitsanalyse ist ein Dienstleistungspaket und besteht aus der Ist-Aufnahme, Definition der Anforderungen, Erstellung des Grobkonzeptes, MES-Ausschreibung und Analyse der Ausschreibung. 

Machen Sie sich selbst ein Bild und

erfahren Sie in einem 30-Minuten Webmeeting mehr darüber.

 

Warum haben Ihre Mitarbeiter noch nichts erfahren?

Mitarbeiter auf den Change vorbereiten 

Worum geht es?

Die Einführung eines MES bedeutet nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Mitarbeiter ein Change! Es ist wichtig, zuerst die Mitarbeiter abzuholen und einzubinden.  

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass dies bei einigen Mitarbeitern das Gefühl der Überwachung, Unbehagen oder gar Angst vor einem Jobverlust hervorruft - gerade in der heutigen Zeit mit Corona und deren Auswirkungen auf unsere Wirtschaft.

Wie wird diese Leistung zu Ihrem Gewinn?

Der optimale Zeitpunkt Ihre Mitarbeiter auf den Change vorzubereiten, ist noch vor der Erstellung des Lastenheftes, um diese 3 Fragen zu beantworten:

  • Warum ist MES für unser Unternehmen notwendig?

  • Was ändert sich an meiner/unserer Arbeit?

  • Wie erreichen wir, dass mit MES unsere jetzigen Arbeitsabläufe besser werden?

Was können Sie von mir erwarten?

Das Coaching für den Change ist ein Seminar und verwendet Methoden aus der Personal- und Führungskräfteentwicklung. Ich bin ausgebildeter und geprüfter Berater und Trainer (BaTB) sowie auch Trainer für das persolog® Persönlichkeits-Modell.

Machen Sie sich selbst ein Bild und

erfahren Sie in einem 30-Minuten Webmeeting mehr darüber.

 

Wer glaubt noch, dass es ohne Lastenheft geht?

MES-Lastenhefterstellung

Worum geht es?

Das MES-Lastenheft ist ein MUSS für die MES-Einführung. Es selbst zu erstellen erfordert Erfahrung mit der Lastenhefterstellung und auch Fachwissen in den Funktionsweisen eines MES.

Leider werden noch immer viele Dokumente als "Lastenheft" bezeichnet, was jedoch nur einer Aufzählung von groben Anforderungen entspricht. Das Lastenheft hat Einfluss auf den Erfolg und die Kosten im MES-Projekt!

Wie wird diese Leistung zu Ihrem Gewinn?

  • Es liefert Klarheit über Ihre Wünsche und Anforderungen

  • Es ist die Vorlage für Ihre Umsetzung

  • Es ist auch die Grundlage für belastbare Angebote

Die Qualität der Lastenhefte ist der Qualität gleichzusetzen, die Sie auch an die Software stellen!

Was können Sie erwarten?

Die Lastenhefterstellung beinhaltet die Ist-Analyse der Produktionsabläufe, Optimierung der Abläufe für den MES-Einsatz, Definition der Anforderungen an die MES-Software und den MES-Anbieter. 

Machen Sie sich selbst ein Bild und

erfahren Sie in einem 30-Minuten Webmeeting mehr darüber.

Beispiel eines Inhaltsverzeichnisses

Was namhafte Softwareanbieter über das Lastenheft sagen:

 

“Die Lastenhefte von Herrn Schaller haben für uns als Systemanbieter von CAQ- und MES-Lösungen genau die Aussagekraft, die wir in einem Lastenheft wünschen. Mit der präzisen und verständlichen Beschreibung der Prozesse und Anforderungen ist es für uns möglich, dem Interessenten ein viel genaueres Angebot mit den geschätzten Kosten für Lizenzen und Dienstleistungen zu erstellen.“

Alexander Harder - Fachbereichsleiter MES-Vertrieb

Wer hat schon die Zeit sich jedes MES anzuschauen?

MES-Softwareauswahl

Worum geht es?

Mit der MES-Softwareauswahl wird aus der Vielzahl der MES-Lösungen die für Ihre Anforderungen richtige Software auf Basis von Fakten gefunden. Der Prozess der MES-Softwareauswahl durchläuft mehrere Stufen und beginnt mit der Ausschreibung und endet nach den Präsentationsworkshops mit der kfm. Einigung und Vertragsunterzeichnung.

Wie wird diese Leistung zu Ihrem Gewinn?

Jedem potentiellen Anbieter wird zuerst die Chance gegeben, das Lastenheft zu beantworten und ein Angebot abzugeben. Es gibt ein wahres Sprichwort von Henry Ford, dass den Nagel bei der MES-Softwareauswahl auf den Kopf trifft: "Prüfe jedes Angebot, es könnte die Chance Deines Lebens sein!" 

Nach der Analyse der Ausschreibung zeigt sich, wie die Anbieter die Rahmenbedingungen erfüllen und wie deren Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Das bildet die Grundlage, wer zur Präsentation eingeladen wird oder nicht. Mit dieser Methode überwiegt der Nutzen dem Mehraufwand für die Ausschreibung!

Aus der Analyse der Ausschreibung erfahren Sie:

  • Den Erfüllungsgrad der Anforderungen

  • Die Kosten für Lizenzen, Anpassungen und Dienstleistungen in einer vergleichbaren Struktur

  • Die laufenden Kosten für Wartung und Pflege

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anbieter

Bild: Analyse der Ausschreibung. Links: Vergleichbarkeit der Abbildung der Anforderungen, rechts: Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachdem die geeigneten Anbieter feststehen, folgen gezielte Workshops mit den Präsentationen der MES-Software. Der weitere Verlauf bis zur Vertragsverhandlung orientiert sich an der Bewertung der Präsentationen und Umfang der Anforderungen.

  • Detailworkshops

  • Referenzbesuch(e)

  • Vertragsgestaltung

  • Kfm. Klärung mit den Finalisten

  • Entscheidung und Vertragsunterzeichnung

Was können Sie erwarten?

Die MES-Auswahl beinhaltet die Ausschreibung, die Analyse der Ausschreibung, die Organisation, Vorbereitung und Moderation der Präsentationen, die Moderation der Detailworkshops, die Beratung des Einkaufs bei der Vertragsgestaltung und Beratung bei der Entscheidung. 

Machen Sie sich selbst ein Bild und

erfahren Sie in einem 30-Minuten Webmeeting mehr darüber.

 

Ich lasse meine Kunden nicht im Regen stehen

MES-Projektbegleitung

Worum geht es?

Zahlreiche Unternehmen verfügen nicht über ein strategisches Projektmanagement, welches als eigene Organisationseinheit innerhalb des Unternehmens fest verankert ist. Im Regelfall wird die Position des MES-Projektleiters durch einen Mitarbeiter besetzt, dem die entsprechende Eignung zuzutrauen ist.

Sowohl der Projektleiter als auch seine Teammitglieder, welche üblicherweise aus Fachabteilungen stammen, werden selten vom Tagesgeschäft vollständig freigestellt. Alle Beteiligten müssen die Systemeinführung daher zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben bewältigen. Dies führt oftmals zu Überlastung, Engpässen und Terminüberschreitungen.

Wie wird diese Leistung zu Ihrem Gewinn?

Ich lasse meine Kunden nicht im Regen stehen und übernehme auf Wunsch Aufgaben des Projektleiters. Die Systemeinführung kann ungehindert stattfinden und der Projektleiter wird damit entlastet.

Was können Sie erwarten?

Die Aufgaben für die Projektbegleitung werden individuell abgestimmt und festgelegt. Beispiel: Steuerung der Projektaktivitäten, Priorisierung von Aufgaben oder die Kommunikation mit dem MES-Anbieter.

Machen Sie sich selbst ein Bild und

erfahren Sie in einem 30-Minuten Webmeeting mehr darüber.