MES-Planung | PETER SCHALLER | MES-Projekt

Der richtige und einfachste Weg zum MES-Projekt

Zuerst die Freigabe für das MES-Projekt, dann die Präsentationen

Die MES-Einführung obliegt der Entscheidung der Geschäftsführung. Sie erteilt die Freigabe, wenn diese 4 Fragen beantwortet sind:

 

  • Was benötigen wir?

  • Was kostet uns das?

  • Welche Einsparungen haben wir?

  • Welche Lösungen passen für uns?

 

Hierfür müssen Sie:

  • Ihre Anforderungen beschreiben, die MES-Funktionen und Schnittstellen festlegen.

  • Die Investitions- und Folgekosten kennen.

  • Die Einsparungen mit dem MES-Einsatz und den ROI nachweisen (Return-on-Investment).

  • Wissen, welche Anbieter es gibt und welche davon für Ihre Anforderungen in Frage kommen.

Die Projektfreigabe ist die Autorisierung für die Aufgaben, die zur Projektdurchführung notwendig sind. Startet ein Projekt ohne Projektauftrag, wird auf knappe Kapazitäten zugegriffen, die für Reibungsverluste sorgen und ggf. die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens beeinträchtigen.

Der Workshop, der Sie schnell zur Projekfreigabe führt

Der Workshop zur Vorbereitung auf die MES-Einführung basiert auf über 30 Jahren Praxiserfahrung im MES-Umfeld und bündelt sämtliche Aspekte, die für den Projektstart zur MES-Einführung relevant sind. Der Workshop beinhaltet:

  • Individuelles Umsetzungskonzept (Lastenheft) und Anforderungskatalog

  • Versandfertige MES-Ausschreibung (inklusive Vorauswahl der für Sie relevanten MES-Lösungen)

  • Tool für die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und ROI-Berechnung

Workshop zur Vorbereitung auf die MES-Einführung

Download mit Klick auf den Flyer

Schritt 1:

Der Workshop dauert 1,5 Tage bei Ihnen im Haus und wird benötigt, um Ihre Produktion und Prozessabläufe kennenzulernen. Gemeinsam besprechen wir Ihre Wünsche und Ziele mit dem MES, legen die wichtigen MES-Anforderungen und Schnittstellen fest und wie Sie den ROI (Return on Investment) für den MES-Einsatz berechnen. Hierfür stelle ich Ihnen kostenfrei mein Tool für die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zur Verfügung.

Schritt 2: 

10 Arbeitstage nach dem Workshop erhalten Sie die Ausarbeitung als versandfertige MES-Ausschreibung mit einer selektierten Vorauswahl an Anbietern, welche für Ihre Anforderungen grundsätzlich in Frage kommen.

Auf Wunsch und optional übernehme ich für Sie gerne den Versand und die Auswertung der Ausschreibung.

Nach Auswertung der Ausschreibung sind die Lizenz-, Dienstleistungs- und Folgekosten transparent. Ebenso ist transparent, welche MES-Lösungen Ihre Anforderungen mit Standardfunktionen oder Anpassungen abbilden.

FAZIT:

Der Workshop zur Vorbereitung auf die MES-Einführung liefert Ihnen das, was Ihre Geschäftsführung zur Freigabe des MES-Projektes benötigt!

Die 3 häufigsten Fehler bei der Vorbereitung einer MES-Einführung

Die Einführung eines Manufacturing Execution Systems (MES) ist ein komplexes Projekt, das mit Kosten im fünf- bis sechsstelligen Bereich einhergeht. Es liegt auf der Hand, dass Vorhaben mit diesem Umfang von Beginn an optimal geplant und gesteuert werden sollten.

Bereits in der Vorbereitungsphase begehen Unternehmen jedoch immer wieder klassische Fehler, die mit unnötig hohen Zeitaufwänden und Kosten einhergehen. Teils führen falsche Herangehensweisen gar zur Einstellung des gesamten Projekts.

Das Whitepaper beleuchtet die Top-3-Fehler und zeigt, wie Sie diese vermeiden können.

Kundenstimmen

Der Workshop zur Vorbereitung auf die MES-Einführung hat unsere Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen. Wir kennen jetzt für unsere Prozesse die Anforderungen an das MES und wissen, worauf wir bei der Einführung besonders achten müssen. Mit der MES-Ausschreibung, die uns viel Aufwand und Zeit gespart hat, konzentrieren wir uns nun von Anfang an auf die richtigen Lösungen. 

Jedem, der vor einer MES-Einführung steht, können wir diesen Workshop sehr empfehlen.

Markus Hufnagel

Produktionsleiter bei der Heidrive GmbH in Kehlheim

 

Sie haben Fragen zu den Workshop-Inhalten oder möchten sich direkt einen Veranstaltungstermin sichern? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf.

Monate an Vorbereitungszeit für den Projektantrag muss wirklich nicht sein.

1,5 Tage für einen Workshop reichen, damit Sie im Anschluss den Projektantrag binnen weniger Wochen stellen. Und Sie kennen dann auch die Anbieter, die für Sie passen.