MES einfach erklärt

Was ist ein Manufacturing Execution System (MES)?

MES

3 Buchstaben für die Digitalisierung in der Produktion.

MES ist die Abkürzung und bedeutet Manufacturing Execution System. Es ist eine Software, deren Anwendung bei Industrieunternehmen im Produktionsumfeld zum Einsatz kommt und für die Digitalisierung in der Produktion verantwortlich ist. MES steht im Kontext mit Industrie 4.0, Smart Factory und Lean Production.

Das MES ist eine modulare Softwarelösung und besteht aus mehreren Anwendungen für produktionsnahe Aufgaben mit dem Fokus auf Produktion, Qualität und Personal.

DIE PRODUKTION HEUTE.

Ohne MES. Erkennen Sie sich wieder?

Ist bei Ihnen in der Produktion auch noch viel Papier im Umlauf und Excel verbreitet?

MES-Einführung, Smart Factory, Industrie 4.0

Neben viel Papier wird auch sehr oft Excel genutzt. Vor allem, wenn in der Produktion ein Shopfloor-Management integriert ist. Was schätzen Sie, welcher Aufwand entsteht, um diese Informationen regelmäßig aktuell zu halten?

Die Kommunikation zwischen ERP und Produktion erfolgt oftmals noch immer mit Papier und Excel

Datendrehscheibe MES, Echtzeiterfassung, was ist MES

Papier und Excel haben im Zeitalter der Digitalisierung nichts mehr zu suchen!

MES erstetzt Papier und Excel, MES-Einführung, was ist MES

Ist Ihr Ziel auch, Papier und Excel zu eliminieren? Wenn Sie das erreichen, ist die Digitalisierung in Ihrer Produktion schon zum Greifen nah. Und genau das ist das Ziel und der Vorteil der Digitalisierung in der Produktion:

  • Ihre Arbeitsabläufe werden damit einfacher

  • Sie erfahren damit in Echtzeit, wo was passiert und können sofort reagieren

  • Sie werden damit reaktionsfähig

Mit Papier und Excel verschwenden wir nur kostbare Zeit, verursachen unnötigen Aufwand und nehmen in Kauf, das lösbare Probleme nicht rechtzeitig erkannt werden.

Peter Schaller ist Experte für MES und MES-Einführung. Sein Fokus ist die Erstellung des Lastenenheftes und die Softwareauswahl. Mit allen Themen, die MES und die MES-Einführung betreffen, ist er seit vielen Jahren bestens vertraut. 

Sie planen in Ihrer Produktion die Einführung eines MES ?

Dann rufen Sie jetzt an unter +49 171 2069418

Wir reden über Ihre Anforderungen. Wenn alles passt vereinbaren wir ein erstes, unverbindliches Kennenlernen und besprechen die weitere Vorgehensweise. 

DIE PRODUKTION MORGEN

Mit MES. Die Digitalisierung macht vieles einfacher.

MES-Dashboard, MES-Einführung, Vorteile eines MES

Ein Manufacturing Execution System ermöglicht das, was bisher mit Papier, manuellen Rückmeldungen und mit Excel erfolgt, auf Knopfdruck und in Echtzeit. MES macht Ihre Produktion transparent. MES macht Sie reaktionsfähig!

Die Bausteine eines MES nach VDI 5600, welches Papier und Excel zwischen ERP und Produktion ersetzen.

MES nach VDI 5600, MES-Einführung, MES-Beratung

Das MES ist die Datendrehscheibe und Plattform zwischen ERP und der Produktion.

Datendrehscheibe, vertikale Integration, MES-Einführung, Vorteile von MES

Die Bausteine: Auftragsmanagement, Feinplanung und Feinsteuerung, Datenerfassung, Qualitätsmanagement, Materialmanagement, Betriebsmittelmanagement, 

Informationsmanagement, Energiemanagement, 

Personalmanagement, Leistungsanalyse

MES kennt die Vergangenheit.

MES visualisiert die Gegenwart in Echtzeit.

MES plant damit zuverlässig die Zukunft.

Eines der zentralen Aufgaben eines MES ist, durch die Anbindung der Maschinen und Anlagen, die Daten automatisiert zu erfassen und zu visualisieren. Stellen Sie sich vor, Sie nehmen das Dach in Ihrer Produktion ab, schauen von oben hinunter und erkennen sofort, wo was passiert und wo Konflikte auftreten.

Wie funktioniert ein MES?

Dem ERP untergestellt. In der Produktion führend.

Das MES übernimmt Aufträge mit dem Arbeitsplan und den Soll-Vorgaben aus dem ERP (Enterprise Ressource Planning). MES erfasst zu jeder Arbeitsfolge die Ist-Daten, vergleicht Soll und Ist, und meldet die Ist-Daten dem ERP wieder zurück. MES wird damit zur Datendrehscheibe und Plattform für sämtliche Prozesse einer Smart Factory.

Wie funktioniert ein MES

Gegenwart: Maschinen, Anlagen und Arbeitsplätze sind an das MES angebunden. Damit werden Ist-Daten erfasst, visualisiert und in der MES-Datenbank gespeichert. Vergangenheit: Langzeitauswertungen, Analysen, Kennzahlen und Statistiken decken Potentiale auf, die Verbesserungen und Optimierungen ermöglichen. Zukunft: Aufträge und Arbeitsfolgen werden zuverlässig geplant.

MES spricht mit den Maschinen

Anbindung von Maschinen und Anlagen zur automatisierten Erfassung.

MES in der Produktion, Fertigungsumfeld

MES entfaltet seine Stärke mit der Anbindung von Maschinen und Anlagen. Es gibt viele Komponenten und Industriestandards, die die Anbindung mit überschaubaren Kosten ermöglichen. Sei es durch den Einsatz von Klemmen zur Erfassung der I/O-Signale, der direkten Anbindung an die Maschinensteuerung oder mittels PC zur händischen Rückmeldung. Wichtig ist, dass das angebunden wird, mit dem Sie den größten Nutzen erhalten.

Peter Schaller ist Experte für MES und MES-Einführung. Sein Fokus ist die Erstellung des Lastenenheftes und die Softwareauswahl

Sie möchten erfahren, ob sich ein MES bei Innen lohnt?

Dann rufen Sie jetzt an unter +49 171 2069418

Wir reden über Ihre Anforderungen. Wenn alles passt vereinbaren wir ein erstes, unverbindliches kennenlernen und besprechen die weitere Vorgehensweise.